Foto: S. Trausch / DRK Hersfeld

Stadtwache Europaallee

Am 07. Juli 2017 wurde die neue Rettungswache der Hersfelder Rettungsdienst Waldhessen gGmbH, an der Europaallee, in Betrieb genommen. Im Jahre 2005 stellte man fest, dass bei Notfällen, die Anfahrt vom DRK-Zentrum im Seilerweg nicht optimal für das  Einsatzgebiet Hersfeld ist. Im Zuge dieser Auswertung ist eine Behelfswache im Landratsamt Hersfeld eingerichtet worden. Die „Stadtwache Landratsamt“ entsprach auf Dauer nicht den Anforderungen einer modernen Rettungswache und konnte räumlich nicht erweitert werden.
Hier dieht man die alte Wache im Landratsamt
Deshalb schauten wir uns ab dem Jahr 2013 intensiv nach einem neuen Standplatz für die sogenannte „Stadtwache“ um. Die Suche gestaltete sich nicht einfach, da die neue Wache eine optimale Verkehrsanbindung, sowohl in die Kernstadt, als auch an die Bundesstraßen 27 und 62 und die Autobahnen, benötigte.

Die Investitionssumme der neuen „Stadtwache Europaallee“ beläuft sich auf unter eine Million Euro. Die Nutzfläche für das eingeschossige Gebäude liegt bei 430 Quadratmetern, von denen 223 Quadratmeter auf die Hallen für die Fahrzeuge entfallen. Derzeit stehen tagsüber drei und in den Nachtstunden zwei Rettungswagen zur Verfügung. Auch diese Rettungswache ist eine Lehrrettungswache und beinhaltet unter anderem Schulungsräume.

Die Notfallversorgung für die Hersfelder Bevölkerung ist mit den Wachen, in der  Europaallee und am Seilerweg, bestens verteilt.